Teil der HSBC BWF World Tour Super 300
Preisgeld USD 140 000.–

2.–7. März 2021, St. Jakobshalle Basel

6. Mar. 2021

ASTRUP/RASMUSSEN im Final des Herren-Doppel

Im letzten Spiel des heutigen Halbfinal-Tages traten die an Nummer 2 gesetzten Inder Satwiksairaj RANKIREDDY und Chirag SHETTY auf die Dänen Kim ASTRUP und Anders Skaarup RASMUSSEN gegeneinander an. Beide Teams begannen mit der im Herren-Doppel typisch offensiven Spielweise.

Bereits beim Stand von 2:2 zeigten sich dann die Dänen abgeklärter und ruhiger. RANKIREDDY und besonders SHETTY produzierten viele Eigenfehler. Auch die Pause bei 11:6 änderte nicht viel daran. Ausserdem kämpften sie mit Problemen beim Material. Zum Pausenstand hatten beide Inder ihr Racket schon einmal tauschen müssen. ASTRUP/RASMUSSEN hingegen zogen ihr Spiel durch und gewannen den ersten Satz mit 21:10.

Im zweiten Durchgang lief es für die favorisierten und jüngeren Inder wesentlich besser. Mit offensivem Spiel gelang es ihnen ASTRUP/RASMUSSEN in Schach zu halten. Einzig der Schiedsrichter schien etwas unzufrieden, weil RANKIREDDY und SHETTY seiner Ansicht nach zu oft und zu lang über den bevorstehenden Ballwechsel philosophierten. Die Inder wurden denn auch im 2. Satz viermal ermahnt, weiterzuspielen.

Zur Pause lagen die Inder noch mit einem Punkt in Führung. 3 Netzfehler der Inder in Folge überliessen ASTRUP/RASMUSSEN jedoch wieder die Möglichkeit, vorzulegen. Schlussendlich gewannen die Dänen in 2 Sätzen mit 21:10 und 21:17.