Teil der HSBC BWF World Tour Super 300
Preisgeld USD 175 000.–

17.–22. März 2020, St. Jakobshalle Basel

16. Mar. 2019

46 Minuten druckvolles Spiel

Im zweiten Herreneinzel-Halbfinal standen sich heute abend der an Position 2 gesetzte Chinese Long CHEN und der Inder Bhamidipati SAI PRANEETH gegenüber. Im direkten Duell sind sich die beiden erst zweimal gegenübergestanden. Beide Male konnte sich der aktuell 15 Positionen in der Weltrangliste besser qualifizierte Chinese relativ deutlich in zwei Sätzen durchsetzen, zuletzt im Januar dieses Jahres an den Indonesia Masters.

 

Heute abend jedoch liess sich der Inder nicht so leicht dominieren. Im Gegenteil, in einem ausgeglichen Match spielte SAI PRANEETH druckvoll gegen seinen chinesischen Gegner und setzte sich beim Stand von 13:13 im ersten Satz gleich mit vier Punkten in Folge ab. CHEN konnte sich nochmals bis auf einen Punkt herantasten, musste aber die Führung seinem Gegner überlassen. SAI PRANEETH gewann den ersten Satz mit 21:18. Auch der Beginn des zweiten Durchgangs gestaltete sich ausgeglichen. Nach der Pause fand der Inder wieder besser Tritt. CHEN seinerseits fand das passende Mittel nicht, um den hervorragend verteidigenden Inder nochmals zu gefährden. SAI PRANEETH erhöhte den Druck und zog schliesslich ungefährdet zum Sieg davon. Nach 46 Minuten gewann SAI PRANEETH die Begegnung mit 21:18 und 21:13.

 

Im morgigen Final trifft er damit mit dem topgesetzten Yuqi SHI auf einen weiteren Chinesen.