Teil der HSBC BWF World Tour Super 300
Preisgeld USD 150 000.–

12.–17. März 2019, St. Jakobshalle Basel

24. Feb. 2018

ISRIYANETH/NAMDASH treten im morgigen Final gegen BOE/MOGENSEN an

Im zweiten Halbfinal der Herrendoppel-Konkurrenz standen sich die beiden thailändischen Paarungen Maneepong JONGJIT/Nanthakarn YORDPHAISONG und Tinn ISRIYANET/Kittisak NAMDASH gegenüber.

 

YORDPHAISONG/JONGJIT spielen erst seit Dezember 2017 zusammen und liegen deshalb in der Weltrangliste auf Platz 177, während ihre Gegner 140 Plätze besser rangieren. Von diesem Unterschied war jedoch auf dem Feld nichts zu spüren. Im ersten Satz konnten sich ISRIYANET/NAMDASH nur vorübergehend mal um 3 Punkte absetzen. Ihre Gegener holten sie bald wieder ein und gewannen den ersten Durchgang mit 27:25.

 

Im zweiten Satz lagen JONGJIT/YORDPHAISONG 3:1 zurück, ehe sie sich mit 6 Punkten in Folge die Führung sicherten und diese bis zum Satzgewinn von 16:21 behielten. Ein weiteres Mal musste an diesem Halbfinal-Tag der dritte Satz die Entscheidung bringen.

 

ISRIYANET/NAMDASH starteten konzentrierter in den dritten Durchgang und gewannen gleich zu Beginn 3 Punkte in Folge. Obwohl ihre Gegner nochmal alles versuchten, behielten die Favoriten die Führung. Nach etwas mehr als 1 Stunde gewannen ISRIYANET/NAMDASH mit dem Endresultat von 27:25, 16:21 und 21:16 und stehen somit als Gegner der Dänen BOE/MOGENSEN im morgigen Final.