Internationales Badminton Grand Prix Gold Turnier Preisgeld USD 120 000.–

14.–19. März 2017, St. Jakobshalle Basel

Die Favoriten setzen sich im Herren-Doppel durch


Das Herren-Doppel am heutigen Finaltag war ein Beweis dafür, dass explosive Smashes und filigrane Handgelenkstechnik beim Netzspiel eine durchaus gewinnbringende Symbiose eingehen können. Dass man Badminton einerseits feinfühlig und gleichzeitig aggressiv spielen kann, zeigten die topgesetzten CHAI Biao und HONG Wei aus China sowie ihre Landsleute LIU Cheng und ZHANG Nan in einer sehenswerten Partie, die dem Publikum von sanften und zugleich höchst präzisen Ballwechseln am Netz über perfekt platzierte Drops bis zu wuchtigen Smashes alles bot.

 

Nachdem die Favoriten früh in Rückstand gerieten und den ersten Satz an LIU/ZHANG verloren, kamen sie im zweiten Satz besser ins Spiel. CHAI/HONG setzten ihre Landsleute vermehrt unter Druck und profitierten von deren Eigenfehlern. Nach 54 Minuten voller attraktiver Spielzüge und hervorragenden Ballwechseln gewannen CHAI/HONG mit 13-21, 21-16 und 21-15.