Internationales Badminton Grand Prix Gold Turnier Preisgeld USD 120 000.–

14.–19. März 2017, St. Jakobshalle Basel

Chinesische Meisterschaften Teil 1: Dameneinzel


Im ersten Spiel vom heutigen Final-Sonntag stehen sich die 18-jährigen CHEN und CHEN gegenüber. CHEN Yufei [3] ist schon seit längerem in den Top 50 (aktuell Nr. 14), CHEN Xiaoxin ist erst seit Dezember 16 in den Top 100, aktuell liegt sie an Stelle 64 der Weltrangliste.

 

Von diesen 50 Weltranglistenplätzen Unterschied merkt man im ersten Satz jedoch nicht viel. Beide spielen relativ abwartend, greifen nur an, wenn sich eine gute Chance bietet. Die vorherrschenden Schläge sind Clears in allen Variationen, giftige Cross-Drops (vor allem von Yufei), hohe Lobs und sehr kurze Bälle am Netz (meistens longline). Die von der Spielanlage her etwas aktivere und angriffigere Xiaoxin gewinnt den ersten Satz mit 21-19.

 

Im zweiten Satz unterliefen Yufei vermehrt einfache Fehler, Xiaoxin spielte ihrerseits sehr konstant und ging mit 11-6 zwischenzeitlich in Führung. Diesen Vorsprung gab sie auch nicht mehr her und durfte am Ende jubeln.

 

Endstand: 21-19 21-14