Internationales Badminton Grand Prix Gold Turnier Preisgeld USD 150 000.–

20.–25. Februar 2018, St. Jakobshalle Basel

CHEN/JIA gewinnen das Damendoppel


Im Damendoppel versuchen die an Nr. 1 gesetzten Chinesen die zweite Medaille führ ihr Land zu ergattern. Ihre Gegnerinnen aus Bulgarien sind in der Weltrangliste 8 Plätze hinter ihnen und hier an der YSO an 4. Stelle gesetzt.

 

Leider konnten Gabriela und Stefani STOEVA nicht an die Leistung von gestern anknüpfen. Sie spielten wieder angriffig, es unterliefen ihnen jedoch zu viele einfache Fehler. Im ersten Satz war das Spiel sehr ausgeglichen bis zum Stande von 14-14 - dann gelang den Bulgarinnen plötzlich gar nichts mehr und sie verloren 21-16.

 

Im zweiten Satz waren CHEN/JIA (CHN) von Anfang an die spielbestimmende Paarung, Gabriela und Stefanie waren mehr am reagieren denn am agieren. Sie verteidigten hoch und warteten auf ihre Chance - diese nutzten sie jedoch meistens nicht. So kam es wie es kommen musste - eine weitere Medaille für China.

 

Endresultat: 21-16 21-15